PI Dienste Teil 1 (Diet-Pi)

Published on 2018-09-04 by Malte

In der folgende Reihe möchte ich mein Raspberry Pi 3 mit den folgenden Diensten installieren und konfigurieren:

Jeder Teil wird sich mit einem Part der Software beschäftigen. Ich werde ausführlich versuchen auf die Konfiguration einzugehen, wenn es fragen gibt findet ihr mich bei Jabber malte@malte-kiefer.de.

Diet-Pi

Diet-Pi wirbt damit ein leichgewichtes System für SBC zu sein, was diese kleine Grafik auch bestätigt:

https://malte-kiefer.de/img/cpu.png

Download & Installation

Das Image für RPI kann hier runtergeladen werden. Als nächstes entpacken wir das Archiv und kopieren es auf die SDKarte:

unp DietPi_RPi-ARMv6-Stretch.7z
dd if=DietPi_v6.13_RPi-ARMv6-Stretch.img of=/dev/sdb bs=4M conv=fsync

Jetzt die Karte in den RPI und starten.

Nachdem das System erfolgreich gestartet ist, wird es automatisch geupdatet und dann neu gestartet. Jetzt können wir anfangen die wichtigsten Einstellungen vor zu nehmen.

Passwort

Als erstes das root Passwort anpassen.

passwd

Netzwerk

In das Terminal folgendes eingeben

dietpi-config

Die Nummer 7 wählen. Ethernet auswählen, Mode auf Static ändern und dann IP anpassen und DNS auch. Ich habe persönlich noch WLAN deaktiviert. Wenn alles durch ist auch Apply gehen. Danach auf OK. Nochmal auf OK.

Zeitzone & Sprache

Passt die Locale an und die Zeitzone.

Fazit

Das wars auch schon. Jetzt haben wir den RPI mit einem ziemlich flotten System installiert. In den folgenden Teilen, werden wir uns dann mit der entsprechenden Software beschäftigen.